Agnese

Einer der berühmtesten Sessel des Designers Gianfranco Frattini ist das Modell 849 aus dem Jahr 1956. Der Loungesessel Agnese ist eine italienische Designikone mit zeitlosem Charme und wurde mit einer ehrenvollen Erwähnung für den III Compasso d’Oro nominiert. Das innovative Design ist auch heute noch exemplarisch. Die gepolsterte Sitzfläche und Rückenlehne werden von einem Gestell aus Eschenholz getragen. Die Kombination des geometrischen Elements, das vom Gestell gebildet wird, mit weichen Polsterelementen und gestalterischen Details, die in ihrer Besonderheit außerordentlich schlicht sind, sind das Markenzeichen dieses großartigen Designers. Agnese verbindet die elegante Ästhetik mit hohem Wiedererkennungswert mit Ergonomie und zeitloser Funktionalität. Passend zum Armsessel gibt es auch einen Polsterhocker.

Designer: Gianfranco FrattiniYear: (1956) 2014
Technical overview

Cod. OAGN84
W 84 D 76 H 73 cm
H seat 44 cm

Cod. OAGNP57
Ottoman
W 57 D 51 H 42 cm

Materials and finishes
Innenrahmen: Birkensperrholz 12 mm.
Polsterung: PU-Schaum in verschiedenen Härten.
Basis: Birke Massivholz gebeizt.
Bezug: nicht abziehbar.
Basis:

Polyurethan: 38%
Birkensperrholz Birkensperrholz: 35%
Bezug: 24%
Elastische Gurten: 5%

Gianfranco Frattini

Gianfranco Frattini wurde in Italien, in Padua, am 15. Mai 1926 geboren. Er schloss sein Architekturstudium am Mailänder Politecnico 1953 mit dem Diplom ab. Ende der 1950er Jahre war er Mitbegründer von ADI, dem italienischen Verband für Industriedesign. Nach einer ersten Erfahrung mit seinem Lehrmeister und Mentor Giò Ponti, eröffnet Frattini sein eigenes Atelier in Mailand. In wenigen Jahren schafft er den Aufstieg zum international anerkannten Designer. Unter seinen zahlreichen, erfolgsgekrönten Entwürfen soll der 1956 designte Polstersessel Modell 849 erwähnt werden, der mit dem Designpreis „Compasso d’Oro“ ausgezeichnet wird. Dieser Sessel wird nun in den Linien des ursprünglichen Entwurfs von Tacchini unter dem Namen „Agnese“ neu aufgelegt.