Parentesi

Der Sessel Parentesi nimmt eine klassische Form in ihrer Wesentlichkeit auf: für eine schlichte und essenzielle Einrichtung. Die Rückenlehne kann aber auch mit furniertem Holz, Alluminium, Stoff oder Leder bereichert werden.

Designer: Pietro ArosioYear: 1997
Technical overview

Cod. OPAA80/OPAT80
W 80 D 65 H 75 cm
H seat 45 cm

Materials and finishes
Internal frame: birch plywood 18mm thick with elastic belts.
External back frame: shell in birch plywood 9 mm, which can be finishes aluminum, wengé or fully upholstered. The sofa is available only with upholstered back.
Padding: differentiated - density polyurethane foam.
Base: aluminium feet.
Upholstery: non removable cover.
Base:

Birch plywood 40%

Polyurethane foam 30%

Upholstery 18%

Aluminum feet 7%

Elastic belts 5%

Pietro Arosio

Geboren 1946 in Lissone (Mailand), erhielt Pietro Arosio seine berufliche Ausbildung in der Forschungsabteilung eines Unternehmens, das auf die Erzeugung von metallischen Einrichtungen für öffentliche Räume spezialisiert ist. Diese Erfahrung beeinflusst seine Arbeitsphilosophie, die er seit 1972 mit Projekten als Industriedesigner weiter entwickelt und die ihm bereits 1983 einen Preis Casaviva d’Oro einbringt. Minimalismus, Erforschung neuer Materialien und Technologien, Sorgfalt in jedem Detail und technische Produktentwicklung, sind die wesentlichen Elemente seiner Arbeit. Aber auch der emotionale Aspekt der Produkte wird von Pietro Arosio nicht außer Acht gelassen: zu diesem Zweck arbeitet er mit international bekannten Künstlern wie Nespolo, Del Pezzo, Hsiao Chin, Tilson, Rotella, Keizo zusammen. Einige seiner Arbeiten wurden im Victoria & Albert Museum von London und im Museum für moderne Kunst Die Sammlung in München ausgestellt.